Voice-Over, Offstimme, Erzähler, Sprecher, Speaker…

 

…Patrick Becker kommt gerne vorbei und spricht für Sie oder sendet aus seinem eigenen professionellen Tonstudio in Leipzig.

Mit einer sympathischen, warmen und präzisen Stimme bedient er ein breites Repertoire:

Vom jugendlichen Hörspielcharakter über den „Erklärbär“, dem gutgelaunten Werbesprecher bis hin zur Synchronstimme.

Wenn Sie also eine Stimme in mitteltiefer Lage suchen, die zu folgenden Attributen passt:

frisch, hell, schlank, jugendlich, markant, junger Erwachsener, im Spielalter: 20-55

dann sind Sie bei mir richtig.

Für Youtube, Werbung, Hörspiel, Hörbuch, Feature, Sachtext, TV Spots, Offstimme, Kommentar, Rolle, Imagefilm (Corporate), Synchron, Voice Over, Promo-Stimme, E-Learning, Podcast und Audio Guides

ist Patrick Becker für Sie auch kurzfristig verfügbar.

Schreiben Sie mir eine E-Mail

oder rufen Sie mich einfach an unter +49 (0) 178-2134772

 

Als kleines Dankeschön dafür, dass sie bis hierher gelesen haben, gebe ich Ihnen nun ein paar Tipps wie auch Sie ihre Stimme zum klingen bringen:

  1. Wärmen Sie morgens ihre Stimme auf, damit Sie wohlgestimmt in den Tag starten. Sie werden bald merken, was für einen Unterschied das macht:
    1. Gähnen Sie bewusst. Dadurch entspannt sich die Stimmmuskulatur und die Stimmbänder schwingen dann besser. Außerdem senkt sich der Kehlkopf und der Resonanzraum erweitert sich.
    2. Summen Sie genüsslich und entspannt. Dadurch finden Sie ihre richtige Stimmlage.
    3. Flattern Sie erst stimmlos (wie ein Pferd) und dann stimmhaft (als ob Sie ein Moped imitieren) mit den Lippen
    4. Trainieren Sie ihr Zwerchfell indem Sie die Konsonanten P-T-K-F-S-Ch-Sch hintereinander aufsagen.
    5. Korkensprechen. Lesen Sie einen Zungenbrecher vor. Stecken Sie sich einen Korken zwischen die Zähne und rezitieren Sie erneut den Zungenbrecher. Sagen sie danach den Zungenbrecher ohne Korken auf. Sie werden über den Unterschied staunen.
    6. Es gibt noch viel, viel mehr Aufwärmübungen. Recherchieren Sie. Probieren Sie sie aus und finden Sie heraus, welche Ihnen am besten bekommt und bauen Sie diese in Ihre Morgenroutine ein
  2. Lesen Sie laut eine Seite aus einem Buch und geben Sie dabei Ihr bestes!
  3. Machen Sie eine 10-Minütige Entspannungsübung (Yoga, Meditation, Autogenes Training…)

Gehen Sie also bewusster mit Ihrer Stimme um denn:

„Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.“ (Hermann Hesse)